HomeBuchneuerscheinungAus dem InhaltBisherige WerkeCurriculum VitaeImpressum- Gästebuch
Buchautor Dieter Neumann
ANGRIFF DER KILLERSCHNECKEN
Presseurteil
Presseurteil

Wetzlarer Neue Zeitung
22.April 2008

Das dritte Buch, aber den ersten Fantasyroman, hat Dieter Neumann (Wetzlar) geschrieben:
"Angriff der Killerschnecken" (Novum Verlag, 225 S., 16,50 Euro, ISBN 978-3-85022-211-2), das außergewöhnlichste Werk dieser Aufzählung. Die Natur schlägt zurück, auch bei uns. Bislang harmlose Schnecken, dank ihrer Ernährung durch genveränderte Pflanzen und illegal entsorgte Arzneimittel im Erbgut verändert, werden größer, stärker, aggressiv und nehmen Rache am Menschen für Ausrottungsversuche. Und man lernt dazu, etwa, dass es die Rötliche Raubglanzschnecke gibt.

Lahn-Dill-Anzeiger
19.06.2008

Tödliche Invasion
Unter dem Titel "Angriff der Killerschnecken" ist jetzt im Novum-Verlag der Thriller "Angriff der Killerschnecken" von Dieter Neumann erschienen.
Die Story handelt von einer harmlosen Schnecken-population, die sich aufgrund genveränderter Getreidepflanzen und illegal entsorgter Arzneimittel in eine tödliche Gefahr verwandelt. Letztendlich eskaliert die Situation in einem groß angelegten Angriff auf hessische Städte und Gemeinden und wird zu einer ernsthaften Bedrohung für die Menschheit.
Wird es ein adäquates Abwehrmittel geben, um sich der mörderischen Invasion zu erwehren?
"Angriff der Killerschnecken" (ISBN 978-3-85022-211-2) von Dieter Neumann ist für 16,90 Euro im Buchhandel erhältlich

Frizz
Magazin für Gießen/Marburg/Wetzlar/Wetterau
August 2008

Wetzlar im Bann der Killerschnecken
Schnecken sind glitschige Wesen, die auf einer ekligen Schleimspur dahingleiten. Mir wird wohl ewig ein Rätsel bleiben, wie man so was auch noch essen kann. Da liegt mir die Vision des Autors Dieter Neumann schon näher, der vor mutierten Killerschnecken in seinem Buch warnt. Etwas skurril hört sich die Nachricht schon an.

Der pensionierte Wetzlarer Polizeioberkommissar Dieter Neumann schreibt einen Fantasy-Roman mit dem Titel "Angriff der Killerschnecken". Doch das im April erschienene Buch ist alles andere als Trash-Literatur. Der Autor nimmt Genre und Thema ernst. So ist ein Buch entstanden, das sich leicht, locker und spannend lesen lässt. Auslöser für die Geschichte war eine Schneckenplage in den Wetzlarer Gärten im verregneten Sommer 2006. Verschiedene Schneckenarten richteten auch im Garten des Autors große Schäden an. "Eine ziem-liche Sauerei gibt es, wenn man mit Salz gegen sie vorgeht", erinnert sich Neumann schaudernd. Was im Buch mit gefressenen Salatköpfen beginnt, endet mit einem groß angelegten Angriff mutierter Schnecken auf hessischeStädte und Gemeinden. Die Schneckenplage wird zu einer ernsthaften Bedrohung für die Menschheit. Neumann beschäf-tigte sich intensiv mit den weltweit gezählten 42.000 Schneckenarten, darunter auch giftige. "Dies könnte tatsächlich passieren", antwortete der Autor auf die Frage nach dem Realitätsgehalt seines Romans. Genmanipuliertes Getreide und hormonhaltige Abfälle auf den Schutthalden sind im Roman die Ursache für die Mutationen. So unwahr-scheinlich scheint Neumann mit seinem Stoff nicht vor der Realität weg zu sein. Der Roman spielt in den Regionen Wetzlar und Gießen. Dies macht das Buch für Einheimische doppelt lesenswert. Dieter Neumann, der in seiner Berufszeit als Verkehrserzieher gearbeitet hat, war auch Stadtverordneter und Stadtrat. Ihm wurde der Ehrenbrief des Landes Hessen und das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Er praktiziert auch als Heilpraktiker und in seiner Freizeit ist er Vorsitzender des Vereins KSG Dalheim.
* Infos:www.angriff-der-killerschnecken.de


 

 

 

 






HomeBuchneuerscheinungAus dem InhaltBisherige WerkeCurriculum VitaeImpressum- Gästebuch